SPiRIT HF/RFID Simulator (ROSI-3D Project)

Die HF/RFID Simulation wurde im BMBF-Projekt ROSI-3D von der Forschungsgruppe SPiRIT entwickelt. Dieses Video zeigt einen Vergleich von Wellen- und Partikelsimulation.

Hatscher, B., Herzog, M.: Partikel- oder Wellensimulation? Zwei Ansätze zur Indoor-Lokalisierung auf Basis passiver RFID-Technik, Von der Digitalen Fabrik zu Industrie 4.0, Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2016

Hatscher, B., Herzog, M. A., & Friedewald, O.  A game engine based 3D-simulation to support RFID locating in consideration of mobile objects in a radio field. IEEE Networked Systems, NetSys 2015 Cottbus

Augmented Reality App zur simulationsbasierten RFID Ortsbestimmung

Dieses "Hütchenspiel" Szenario in Regalgröße für größeres Publikum ist zur Demonstration der simulationsunterstützten RFID-Ortung mit drei Antennen für die Lange Nacht der Wissenschaften entstanden. Umgesetzt und demonstriert wurde das Projekt von Mathias Lange und Benjamin Hatscher. Die darunter liegende HF/RFID Simulation wurde im BMBF-Projekt ROSI-3D in der Forschungsgruppe SPiRIT entwickelt.

Die Simulation ist in diesen Publikationen beschrieben:

Hatscher, B., Herzog, M.: Partikel- oder Wellensimulation? Zwei Ansätze zur Indoor-Lokalisierung auf Basis passiver RFID-Technik, Von der Digitalen Fabrik zu Industrie 4.0, Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) 2016

Hatscher, B., Herzog, M. A., & Friedewald, O.  A game engine based 3D-simulation to support RFID locating in consideration of mobile objects in a radio field. IEEE Networked Systems, NetSys 2015 Cottbus 

DiTAG

Das »Digital To Analog Gaming Board« ist ein Interface zum Spielen und Entwickeln von Brettspielen. Mit Hilfe der RFID-Technologie schließt es die Lücke zwischen analoger und digitaler Spielwelt. 

Die Idee zu der modularen Spielentwicklungsumgebung entstand in einem interdiziplinären Projekt zum Thema RFIDesign im WS2012/13 unter der Leitung von Prof. Dr. Christine Goutrié und Prof. Dr. Michael A. Herzog am Institut für Industrial Design bzw. Institut für Elektrotechnik. Inzwischen wurden Software und Technik von den SPiRIT-Forschern Benjamin Hatscher und Robin Krause im BMBF geförderten Projekt ROSI-3D mit einer RFID-basierten Ortung weiterentwickelt und auf mehreren Konferenzen vorgestellt, unter Anderem auf der »Mensch und Computer 2013« in Bremen. DiTAG wurde im Oktober 2013 mit dem ersten Preis des Scidea Wettbewerbs in der Kategorie Produkte und Verfahren ausgezeichnet.

karriereLEBEN-Portal



Interaktiver Prototyp (Demo-Mockup)

Bilder von der Mensch und Computer 2013

Eine Auswahl der Bilder vom 9. und 10. September 3013 aus Bremen sind in dieser Galerie zu finden.

RFID & SocialMedia

Partner

Centiveo_Logo_Print
ifak
metratec
ovgu_logo
Copyright © 2017 Forschungsgruppe SPiRIT

KontaktImpressum