Digitalisierung ländlicher Raum -DiGiL

Durch die immer weiter voran schreitende Erschließung mit schnellen Datenanschlüssen ergeben sich vielfältige neue Möglichkeiten auch und besonders für den ländlichen Raum. Es können Probleme auf völlig neue Art und Weise gelöst werden. Gerade in Sachsen-Anhalt leidet der ländliche Raum unter einer starken Abwanderung. Die Ursachen sind vielfältig:

  • geringe Zahl qualifizierter Arbeitsplätze
  • fehlende Einkaufsmöglichkeiten
  • problematische medizinische Versorgung
  • Einschränkungen beim ÖPNV
  • durch weite Wege schwierige Nutzung von Verwaltungsdienstleistungen
  • wenige Möglichkeiten des Zugangs zu Kultur. Durch digitale Lösungen ergibt sich die Möglichkeit Lösungen zu schaffen, um die Probleme zu reduzieren und so letztendlich das Leben im ländlichen Raum wieder attraktiver zu machen. Es geht hierbei nicht nur darum, einzelne Lösungsansätze umzusetzen, sondern insbesondere darum im Zusammenhang stehende Möglichkeiten zu erkennen und im Rahmen individueller, auf die Besonderheiten einzelner Kommunen abgestimmte Lösungspakete zu identifizieren. Aus wissenschaftlicher Sicht ist zu untersuchen, welche Lösungsansätze erfolgreich umgesetzt werden können bzw. konnten. Die Effekte derartiger Projekte sollen objektiv bewertet werden, um die erfolgreichsten Ansätze zu identifizieren und zu verallgemeinern.