Cross Teaching in der E-Business Ausbildung

In länderübergreifender Kooperation wurden seit dem SS2010 verschiedene Lehrveranstaltungen zwischen mehreren Hochschulen mit kollaborativen Medien verschränkt und durch eine Studie mit bisher 850 Teilnehmenden begleitet. Für die Studierenden wurden Lernsituationen kreiert, die der Realität von virtueller Zusammenarbeit in globalisierten Unternehmen nahe kommen, die Medienkompetenz fördern und die gleichwohl einen akademischen Anspruch verfolgen. In den durch verschiedenste Medien begleiteten Lernsettings wurden u.a.

  • Fallstudien zu E-Business-Themen in interregionalen Lerngruppen ausgearbeitet, in einem WIKI dokumentiert und am jeweiligen Standort präsentiert.
  • Katzlinger, E., Herzog, M.:. In: Ciussi, M. (ed): The Electronic Journal of e-Learning EJEL, Volume 12 Issue 2, pp 149-160, May 2014
  • Katzlinger, E., Herzog, M.: Intercultural collaborative learning scenarios in e-business education. Media competencies for virtual workplaces. In: Issa, T., Isaias P., Kommers, P.: Multicultural Awareness and Technology in Higher Education: Global Perspectives. IGI Global Press, 2014, pp 24-46
  • PeerReview als Lerninstrument für fünf verschiedene Lernszenarien (Prozessmodellierung, Schreiben von Abstracts und Texten, Fallstudienreports, Übungsaufgaben) eingesetzt.
  • Herzog, M. A., & Katzlinger, E.: The Multiple Faces of Peer Review in Higher Education. Five Learning Scenarios developed for Digital Business. In: EURASIA Journal of Mathematics, Science and Technology Education, 13(4), 1121-1143. April 2017
  • Das Format des Forschenden Lernens weiterentwickelt.
  • Herzog, M.A., Katzlinger, E, Stabauer, M.:  Vom Seminarraum zur wissenschaftlichen Konferenz. Interuniversitäres forschendes Lernen in virtuellen Teams. In: R. Zehnder: Proceedings der Pre-Conference-Workshops der 14. E-Learning Fachtagung Informatik, co-located with 14th e-Learning Conference of the German Computer Society (DeLFI 2016), S. 90-101,
  • Qualitätsentwicklunginstrumente in der Lehre getestet und weiterentwickelt.

Aktuelles Ziel der CrossTeaching-Studie ist u.a. die Nutzung von Daten zu Lernstilen, der Leistungsmessung, aus der quantitativen wie qualitativen Befragung der TeilnehmerInnen, sowie der Daten aus den Lernprozessen mittels qualitativer Inhaltsanalyse. Daraus werden Erkenntnisse zur Wirkung und Funktion von verschiedenen Online oder medial unterstützten Lernszenarien (z.B. Fallstudie, Peer Review, Spielbasierte Methoden) für verschiedene Studierendengruppen gewonnen und die Lernszenarien mithilfe von Medienunterstützung weiterentwickelt.

Das Projekt zielt neben der didaktischen und der fachlichen Dimension auf Diversitätsförderung und Interkulturalität.

Das Szenario zum Forschenden Lernen wurde 2017 für den Österreichischen Staatspreis Ars Docendi nominiert.

Mehr Informationen finden Sie in den Publikationen.